Cernunnos und Dryade



CERNUNNOS UND DRYADE

DRYADEN sind in der griechischen Mythologie die Baumgeister. Dryaden sind Baumnymphen und sehr eng mit dem Baum, in dem sie leben, verbunden. Sie passen, so sie mögen, ihr Erscheinungsbild ihrem Baum an, und ändern auch gern mal ihre Gestalt. Es sind sehr wichtige und überaus schöne Kreaturen. 
Dryaden sind also Baumgeister und weiblich. Sie kümmern sich um die Bäume. 
Ursprünglich war die Dryade die Nymphe der Eichen. (Drys aus dem Griechischen bedeutet Eiche, später auch Baum) 
Dryaden sind sehr langlebig. Das sind alle Nymphen. Sie sind aber an ihre Behausungen, also ihre Bäume, gebunden. Manche können allerdings auch von einem Baum zum anderen übergehen. 
Dryaden sind, wie wir sehen können, wichtige Naturwesen.
Dryaden sind schlank und zierlich, sind schön und beweglich- eben wie ein junger Baum. Sie sehen figürlich komplett menschlich aus, jedoch verschmelzen sie zum Schlafen oder zum Verstecken mit ihrem Baum. Manche Dryaden sind ab der Taille mit ihrem Baum dauerhaft verwachsen, so dass der Unterkörper und die Beine dann nicht mehr als menschlich zu erkennen sind. Augen, Haare und Haut ähneln sehr der Schattierung ihres Baumes. 
Dryaden leben und sterben für das Wohlergehen ihrer Bäume, sie sorgen dafür, dass der Baum wächst und schön ist. Dryaden sind also weibliche Baumgeister und Baumwesen. Sie sind liebevoll und freundlich und eher neutral. Man kann aber durchaus mit ihnen Kontakt aufnehmen. 
Wenn sich aber jemand grundlos an einem Baum vergeht können Dryaden auch bösartig werden und sich sogar rächen. Gehen wir also freundlich mit den Bäumen um. 
Wenn du einen Baum besuchst kannst du seine Energie, seine Kraft spüren. Nimm Kontakt zu den Baumwesen auf. Ich persönlich habe diesbezüglich schon beeindruckende und sehr spürbare Begegnungen gehabt. 
Bäume können uns soviel Kraft und Trost spenden, sie können uns die Kraft der Erde, des Himmels und ihre eigene Kraft geben.
Spüre!
Lerne mit den Bäumen Kontakt auf zu nehmen. Sei offen... Dann gewinnst Du Erdung und Kraft.

*********************************************************************************

CERNUNNOS  wiederum, siehe Titelbild im vorherigen Video, ist eine keltische Gottheit. Er ist dem Namen  nach der "Gehörnte".
In seiner Kultur ist er der Gott der Fruchtbarkeit, der Natur, der Anderwelt. So wird er verehrt. Cernunnos repräsentiert die Natur, wie wir es auch von Dyonysos,  einem  Gott der griechischen Mythologie, kennen. Im Sommer nimmt Cernunnos die Gestalt eines Ebers an, im Winter die eines Hirsches. 

In meiner intuitiven Malerei gibt es keine Trennung, der zum Hirsch gewordenen Cernunnos weist auf Winter hin, jedoch gibt es in meinem Kikoversum gleichzeitig einen Baum mit Blättern, in denen  eine Dryade haust... Und es schaut sogar ein Faun- oder ist es Pan?-aus dem Laub hervor... 

Bei mir kann es alles gleichzeitig geben. Das ist die künstlerische Freiheit, die ich mir nehme. Meine Intuition sieht alles in Zusammenhängen, wie man unschwer erkennen kann. Sie fragt nicht nach exakt getrennten Jahreszeiten…  Sie lässt mich malen. 

Dem gehörnten Gott der Kelten nähern sich die Menschen in der Natur...
...und begegnen dabei vielleicht sogar einer Dryade...oder dem Pan... 

Zum Pan schreibe ich zu einem späteren Zeitpunkt. 

*********************************************************************************


Kommentare

  1. Das ist sehr interessant, liebe Kiko und wunderbar, dass Du den alten Mythen künstlerisch Ausdruck verleihst. Beim Anblick der Dryade im Video habe ich besonders gestaunt, da ich vor Jahren eine kleine Göttin-Skulptur ganz ähnlich gestaltet hatte...(cerala=Myrna :-)

    AntwortenLöschen
  2. Danke, liebe Myrna.Ich denke, dass schon viele Künstler sich dieser mythologischen Figuren angenommen haben und es viele unterschiedliche, jedoch sich ähnelnde, Ausdrucksformen gibt. Ich wusste , dass ich eine Baumfrau und einen Naturgott malen wollte. Wie sie letztendlich aussehen entscheidet allein meine Intuition. Wie immer weiß ich anfangs nie wie das fertige Kunstwerk letztendlich aussehen wird. Danke für Deinen Kommentar. Herzensgruß, Kiko

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts